Glen Coe

Autotouren – Glen Coe

Buchaille Etive Mor, Glen Coe

Berg im Glen Coe
Von Inverness nehmen Sie die A82 nach Fort William.

Die Route führt am Loch Oich vorbei und am unteren Ende des Sees sollten Sie Ausschau halten nach dem Brunnendenkmal Well of the Seven Heads (Brunnen mit den sieben Köpfen). Daneben befindet sich auch ein Café mit Laden. Hier erfahren Sie mehr über die blutigen Ereignisse, die dem Brunnen seinen Namen gegeben haben.

Überqueren Sie den Kanal über eine weitere Drehbrücke und fahren Sie dann am südlichen Ufer des Loch Lochy entlang – einem der schönsten Seen der Gegend. An einem sonnigen Tag kann man am Seeufer herrlich plantschen oder Steine springen lassen.

Nach dem Loch Lochy führt die Route am Commando Memorial vorbei, einem Mahnmal zum Gedenken an die Kommandotruppen, und dann durch die Ortschaft Spean Bridge, wo Sie im Souvenirshop Spean Bridge Mill schottische Produkte kaufen können.

Achten Sie nach dem Kreisverkehr „Road to the Isles“ am Stadtrand von Fort William auf den Wegweiser zum Old Inverlochy Castle. Diese Burg war im Besitz der Comyn-Familie, der Erzrivalen des Königs Robert the Bruce. Dieser vertrieb den Clan prompt aus dem Schloss, als er an die Macht kam. Ein Besucht lohnt sich.

Fahren Sie auf der Uferstraße durch Fort William und folgen Sie den A82-Wegweisern.

Die Route führt am Dorf Onich vorbei nach North Ballachulish, wo Sie auf die A863 nach Kinlochleven abbiegen sollten. Einige Kilometer weiter entlang dieser landschaftlich sehr schönen Strecke empfehlen wir einen Halt, um die leckeren Meeresfrüchte zu kosten. Diese verkehrsarme Straße bietet viele Möglichkeiten, um anzuhalten und Fotos zu schießen.

Umfahren Sie den Loch Leven, bis Sie ins Dörfchen Glencoe gelangen. Im örtlichen Heimatmuseum können Sie mehr über die Region Glen Coe and North Lorn erfahren.

Nehmen Sie dann die A82 in Richtung Crianlarich durch den Glen Coe.

Wir empfehlen, möglicherweise nur am Eingang des Tals anzuhalten, um einige Fotos zu machen, und dann den Glen Coe ohne Halt zu durchfahren. Die Straße steigt an und beim Talausgang erreichen Sie eine moorige Hochebene. Wenden Sie bei einer der Ausweichstellen und durchfahren Sie das Tal erneut. Unweit von hier befindet sich ein Wintersportgebiet mit Sesselliften.

An der Stelle, an der sich das Tal verengt, bietet sich ein Halt an (auf der linken Seite), um den Wasserfall zu bewundern. Wenn er viel Wasser führt, ist er besonders spektakulär. Folgen Sie dann der Straße durch den Glen. Die zahlreichen Parkplätze bieten Gelegenheit, um anzuhalten und die dramatische Landschaft zu fotografieren. Der Glen Coe ist auch der Ausgangspunkt für Bergwanderungen, allerdings müssen Sie dafür die richtige Ausrüstung mitbringen.

Beim Verlassen des Tals kommen Sie am Besucherzentrum vorbei, wo Sie mehr über die Eigenheiten der Naturschönheit, die Sie gerade durchquert haben, erfahren können.

Via Ballachulish geht es nun zurück nach Fort William. Achten Sie auf den riesigen ehemaligen Schiefersteinbruch gleich links vor der Brücke bei Ballachulish.

Wahrscheinlich sind Sie rechtzeitig für einen Verpflegungshalt zurück in Fort William.

Danach können Sie entweder auf demselben Weg wieder nach Fort Augustus zurückkehren oder der Panoramastraße Road to the Isles folgen und bei den treppenartigen Schleusen, dem Neptune‘s Staircase, am Caledonian Canal rechts abbiegen und der Nebenstraße nach Gairlochy (etwa 1,6 km) und zurück zum Commando Memorial folgen.

Diese Rundfahrt ist ein fantastischer Tagesausflug und bietet eine gute Mischung aus atemberaubender Landschaft und Geschichte.

HINWEIS

Auf visitinvernesslochness.com finden Sie in Inverness ansässige Reiseleiter, die exklusive Touren auf vielen dieser Routen anbieten.

Wenden Sie sich an unsere Mitglieder, die professionelle Reiseleitung anbieten, falls Sie eine geführte Tour wünschen.

 

Zurück zu Autotouren